L i s a  & E r i k

An einem sonnigen Tag im September stand ich mit rasendem Herzen mitten in Hannover Linden vor einer wundervollen Kirche inmitten zahlreicher fremder Leute und hielt Ausschau nach meiner Freundin Inga. Denn ihr Bruder Erik sollte an diesem Tag kirchlich heiraten und ich durfte ihn und seine zukünftige Frau Lisa dabei fotografisch begleiten. Was heute zwar immer noch aufregend aber doch mehr zur Routine geworden ist, war an diesem Tag etwas ganz Besonderes für mich. Es war meine erste kirchliche Trauung, bei der ich als Fotografin gebucht wurde. Aber das sollte nicht das einzig Besondere an diesem Tag bleiben. Ich hatte mich im Vorfeld schon riesig auf diesen Tag gefreut, denn diese Hochzeit war nicht die Art von Hochzeit, wie ich sie bisher kannte. Sie war zart, familiär, freundschaftlich, liebevoll, selbstgestaltet, anders. Das Brautpaar verzichtete auf ein pompöses Auto oder einen perfekt drapierten Brautstrauß. Stattdessen spazierten sie nach der von Freunden mitgestalteten Trauung durch die Straßen von Linden zu einer kleinen und süßen Location mit wunderschönem Hinterhof, bei der es nicht nur unglaublich leckeres Essen eines Biocaterers gab, sondern auch ganz viele Köstlichkeiten, die die Freunde und Verwandte aus ganz Deutschland und sogar Frankreich mitgebracht haben. An diesem Abend war mein Herz so voller Freude. Ich hoffte, ganz bald noch viel mehr solcher Hochzeiten begleiten zu dürfen, denn diese Hochzeit wird definitiv auf ewig zu meinen Lieblingshochzeiten gehören.