M a l e n a  &  P h i l i p p e

Auf die Hochzeit von Malena und Philippe habe ich mich gefühlt unendlich lang gefreut. Als sie mir erzählten, dass sie in Hannover Ricklingen im "Paradies" feiern würden und vorher gerne für das Brautpaarshooting in Linden auf der Limmerstraße spazieren gehen und gemeinsam ein Bier trinken möchten, war ich sofort Feuer und Flamme. Zwei Liebende, die ihr eigenes Ding machen - ganz unkonventionell, authentisch und ehrlich.  Ein paar Traditionen wollten sich die beiden aber erhalten: sie ließen sich kirchlich trauen, was aufgrund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Kirche auch nicht anders zu erwarten war. Besonders berührt hat mich Philippes Sohn Mats. Ich bemerkte ihn direkt während meiner Ankunft an der Kirche. Er stand dort an der Mauer gelehnt, wirkte etwas angespannt, in sich gekehrt. Er sah mich skeptisch an und er war mir direkt sympathisch. Beim Brautpaarshooting überraschte ich mich dann selbst damit, als ich ihn fragte, ob er mir helfen und auch fotografieren wollen würde.  Er willigte sofort ein und ich gab ihm meine Zweitkamera. Das Eis war gebrochen. Ich glaube, ich hätte keinem anderen sieben Jahre alten Jungen meine Kamera anvertraut. Mats hat einen wirklich guten Job gemacht. Ich bin mir sicher, ihr erratet nicht, welche fünf Fotos dieser Reportage von ihm sind...?!